Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Zwischenzeugnisse in der West Wing School - Juli 2005

In Nepal ist das Schuljahr in vier Abschnitte geteilt, und die Schüler der West Wing School müssen am Ende jeden Abschnitts Prüfungen ablegen. Auch die Kinder des Shaligram Bal Griha hatten im Juli eine ganze Woche Prüfungen in Englisch, Mathematik, einigen naturwissenschaftlichen Fächern sowie in nepalesischer Schrift und Aussprache. Während dieser Zeit sah man alle Kinder mit Büchern in ihren Zimmern oder im Garten sitzen, um sich alles ganz genau einzuprägen – und der Aufwand hat sich gelohnt! Am Zeugnistag kamen alle mit einem strahlenden Lachen zurück ins Kinderhaus, denn die Ergebnisse waren ausgezeichnet. Viele der Kinder waren unter den Klassenbesten zu finden. Dafür gab es dann von Ava auch eine kleine Belohnung!

Anschließend war die West Wing School zwei Wochen lang geschlossen, und die Shaligram-Kinder genossen ihre Freizeit. Zusammen mit Ava, Soni und Radhika hatte sich Sabine, die derzeitige Volontärin, ein paar Ausflüge und Aktivitäten überlegt. So besuchten die Mädchen zum Vollmondtermin Boudhanath, die kleineren Kinder durften die verschiedenen Tiere im Zoo von Kathmandu bestaunen, und für die Jungs war ein Kino-Besuch vorgesehen. Dabei war Sabine sehr froh, dass sich alle für einen englischen Film entschieden hatten!

Es standen aber auch ein paar Aufgaben im Kinderhaus und auf dem Farming Land auf dem Ferienprogramm – so war zum Beispiel ein Großputz im Kinderhaus geplant, bei dem die Kinder zum Fensterputzen, Bodenwischen oder Aufräumen eingeteilt waren. Und auch der Kinderhaus-Rasen musste mal wieder gekürzt werden. Dabei gab dann K.C. die Anleitung für Shyam, Laxmi, Aakash und Harka. Im Farming Land war unter anderem die Ernte der Kletterzucchini und der Kohlköpfe angesagt, und für die Pflanztöpfe vor dem Kinderhaus transportierten die Kinder zusammen mit Radhika und Sabine Komposterde vom Farming Land zum Shaligram Bal Griha. So vergingen die Ferien wie im Flug, bevor am 31. Juli alle wieder ihre Ranzen für den nächsten Abschnitt packen mussten!