Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Kalendervorstellung in Altdorf - Oktober 2011

Leidenschaft leben über 8000

Beleg für die schon viele Jahre währende gute Verbindung zwischen den Mitgliedern der DAV Sektion Altdorf und der Nepalhilfe Beilngries e.V. war einmal mehr die jüngste Veranstaltung, bei der das „Extrembergsteigerehepaar" Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits am 04.10.11 zu Gast in der Zweifachturnhalle der Grundschule Altdorf waren. Mehr als 600 begeisterte Zuschauer konnten ihren ersten öffentlichen Vortrag nach Besteigung des K2 mit dem Titel: "Leidenschaft leben über 8000-Wagnis-Rückzug-Erfolg", in Altdorf miterleben.

Mit der Besteigung des K2 in Pakistan konnte Gerlinde Kaltenbrunner vor wenigen Wochen ihr anvisiertes Ziel, die 14 höchsten Berge der Welt ohne künstlichen Sauerstoff zu besteigen, erreichen. Sie folgte damit ihrem Mann, dem dies bereits vor drei Jahren mit der Besteigung des Lhotse gelang.

Beide Referenten stellten sich einmal mehr in den Dienst der Nepalhilfe Beilngries e.V., sind sie doch mit deren Mitgliedern und den geschaffenen Projekten in Nepal eng verbunden. Beleg hierfür sind die Schulen in Thulosirubari und Irkhu, die von beiden großzügig finanziert wurden.

Der Zweite Vorstand der Nepalhilfe, Manfred Lindner, bedankte sich für das Engagement bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen, und dabei natürlich besonders bei dem aus dem Schwarzwald angereisten Referentenehepaar, das sich einmal mehr äußerst großzügig für die Nepalhilfe einsetzte.

Im Anschluss an den Vortrag in Altdorf stellten beide den neuen Himalaya Kalender der Nepalhilfe Beilngries vor, zu dem sie auch dieses Jahr wieder zahlreiche Bilder beigesteuert haben.

v.l.n.r Manfred Lindner, Gerlinde Kaltenbrunner, Ralf Dujmovits