Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Feuerwehrauto für den Süden Nepals - März 2012

Leicht demoliert in Bharatpur
Sunil Shrestha freut sich über das Feuerwehrauto!

Brandbekämpfung in Bharatpur

Es war nicht das erste Mal, dass die Gemeinde Hachenburg eines ihrer ausrangierten Feuerwehrautos einer nepalesischen Stadt gespendet hat. 2003 war Bhaktapur an der Reihe, diesmal ging das Löschfahrzeug nach Bharatpur im Süden Nepals. Die Stadt in der Nähe des Chitwan Nationalparks hatte vorher noch kein eigenes Fahrzeug zur Brandbekämpfung und freut sich deshalb über das Geschenk umso mehr!

Die Nepalhilfe Beilngries steuerte ihr Know-how in Bezug auf die Logistik bei, so dass der „rote Flitzer“ sicher in einer zweimonatigen Reise von Hachenburg über Bremerhafen nach Kalkutta in Indien und weiter nach Bharatpur kam. Dort allerdings zeigte sich gleich, wie wichtig es ist, dem nepalesischen Fahrer eine Einweisung in die Bedienung des Fahrzeugs zu geben. Als er das Feuerwehrauto aus dem Container fuhr, schrammte er zu nahe an der Wand vorbei, so dass auf der rechten Seite der Spiegel und ein Blinklicht zu Bruch gingen. Zum Glück ist dies keine große Sache und die Löschfunktion ist nicht beeinträchtigt. Trotzdem waren sich danach alle einig: Was für ein Glück, dass eine Delegation der Hachenburger Feuerwehrleute kommen und eine ausführliche Einweisung in den Gebrauch des Fahrzeugs geben wird!