Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Schulbildung einmal anders – NH Beilngries finanziert Lehrerfortbildung - Mai 2012

Das Lehrerpult mit der Schulbank tauschten Lehrkräfte mehrerer Distrikte, ähnlich unseren Landkreisen, um sich selbst fortzubilden. Schließlich gilt auch in Nepal, dass der Bildungsstandard und das -interesse der Lehrkräfte den Schülern zu Gute kommen. Die Kosten der dreitägigen Kurse hatte die Nepalhilfe Beilngries e.V. übernommen. An den von ihr gebauten und unterhaltenen Schulen fanden die Lehrgänge unlängst statt.Ein Workshop an dem 90 Lehrkräfte des Sindhupalchok Distrikts teilnahmen, gab die Möglichkeit sich in den Bereichen Werken, Zeichnen, Schrift und kreativer Kunst fortzubilden. Von 42 Schulen hatten sich dazu Interessierte gemeldet. Die Referenten dazu waren Schriftsteller, Redakteure und Kunstlehrer.„Mathematik – spielerisch vermittelt“, so lautete die Überschrift eines anderen Kurses, den 32 Lehrkräfte aus 18 Schulen nutzten. Die vermittelten Referenten kamen aus Nepals Hauptstadt Kathmandu. Sie konnten die von der NH Beilngries geschaffenen Schulungsräume nutzen, die wie Shyam Pandit der verantwortliche Koordinator vor Ort und seit vielen Jahren selbst im Lehrberuf tätig, bestätigte auf modernem Standard sind. Zeitgleich nutzten 43 Lehrkräfte aus den Bereichen Physik, Chemie und Geologie weiterführender Schulen der Region die Möglichkeit sich von Schulungsleitern und Professoren der Tribhuvan Universität Kathmandu fachbezogen aber auch im Hinblick auf Schulmanagement, Präsentation und erweiterte Internetnutzung fortbilden zu können.

Umfassender Tenor der dreitägigen Schulungen war die positive Erfahrung und das vermittelte Wissen für jeden Einzelnen als Multiplikator seiner jeweiligen Schule. Für die Nepalhilfe Beilngries e.V. einmal mehr ein Beleg dafür, sich der Belange Erziehung und Bildung in Nepal anzunehmen.

Erinnerungsfoto vor der Lower Secondary School in Kadambas
Das Interesse ist den Schulungsteilnehmern/innen anzusehen