Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Großzügige Spende der Firma LOWA Sportschuhe GmbH - Oktober 2014

v.l.n.r.: Ralf Petschl, Matthias Wanner, Ralf Dujmovits, Gerlinde Kaltenbrunner und Michael Rebele bei der Scheckübergabe
v.l.n.r.: Ralf Petschl, Matthias Wanner, Ralf Dujmovits, Gerlinde Kaltenbrunner und Michael Rebele bei der Scheckübergabe

Schulneubau in Nepal

75.000 Euro - diese Zahl prangte in großen Ziffern auf dem Scheck den Matthias Wanner, der Vertriebsleiter Deutschland der Firma LOWA Sportschuhe GmbH während der Benefizveranstaltung von Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits in Beilngries am 08.10.2014 an Ralf Petschl, den Ersten Vorsitzenden der Nepalhilfe Beilngries e.V., übergab.
In den annähernd 140 Veranstaltungen die von der Hilfsorganisation bis dato organisiert und durchgeführt worden waren, gehört dieser Moment sicher zu den bemerkenswertesten, was auch an der Reaktion der Besucher erkennbar war.

Wie war es zu dieser äußerst großzügigen Spende gekommen und wofür ist der Betrag gedacht? Im September des vergangenen Jahres waren Mitglieder der Nepalhilfe bei einem Besuch in Nepal von Vertretern des kleinen Dorfes Sangachok im Sindhupalchok-Distrikt darauf angesprochen worden, einen Schulneubau zu finanzieren.
Zwar gäbe es ein Schulgebäude, das allerdings sehr marode sei. Die Antragssteller waren bestens vorbereitet und übergaben gleich einen Bau- und Finanzierungplan, der bei etwa 70.000 Euro lag. Auch ökologische Grundgedanken fanden sich darin, in Form eines stattlichen Wasser- und Regenrückhaltebeckens.

Ralf Dujmovits und Gerlinde Kaltenbrunner, seit vielen Jahren engagierte Förderer der Nepalhilfe waren seit geraumer Zeit bestrebt ein weiteres Schulprojekt der Beilngrieser gezielt zu unterstützen. Sie nutzten ihre guten Kontakte zu Werner Riethmann, dem Geschäftsführer der Firma LOWA. Nachdem das Unternehmen aus Jetzendorf im Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm im vergangenen Jahr das 90-jährige Bestehen feiern konnte schien dies ein willkommener Anlass um diese Spende zu realisieren.

Nachdem die alte Schule in Sangachok in den Sommermonaten abgerissen wurde begann man unverzüglich mit dem Neubau. Wenn alles planmäßig verläuft, Wettergott und Handwerker sowohl ein Einsehen haben als auch zuverlässig sind, dann wird das aus zwölf Räumen bestehende zweigeschossige Gebäude im Sommer des kommenden Jahres fertiggestellt sein.

Von dem Spendenscheck können dann auch noch die Einrichtung und Lehrmaterial finanziert werden. Denn eines darf nicht vergessen werden – wie bei allen Bauprojekten der Nepalhilfe Beilngries sind etwa 20 % an Eigenleistung zu erbringen. Das verbindet die späteren Nutznießer mit IHRER Schule.

Die offizielle Übergabe soll dann im Herbst 2015 stattfinden. 200 Jungen und Mädchen und deren Lehrkräfte werden sich darauf ebenso freuen wie die Sponsoren und das Team der Nepalhilfe Beilngries e.V.