Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Auf „Schusters Rappen“ mit Gerlinde Kaltenbrunner

12.10.2015

Ein Tag und eine Nacht wandern, ganz im Zeichen von Nepal

160 Wanderer waren gemeinsam bei „24 Stunden für Nepal“ am ersten Oktoberwochenende mit Gerlinde Kaltenbrunner in deren österreichischer Heimat Pyhrn-Priel für einen guten Zweck unterwegs. Mit ihren Startgeldern sammelten sie auf Initiative von drei Linzerinnen 12.400 Euro für Nepal. Dieser Spendenerlös kommt unserer Nepalhilfe Beilngries zugute. 

„Mit 160 gleichgesinnten Menschen 24 Stunden zu wandern war einfach überwältigend. Es war ein ganz besonderes Gemeinschaftsgefühl spürbar. Zusammen wurde es zu einem wunderbaren, unvergesslichen Erlebnis. Und all das für Menschen, die sich über unseren Einsatz unendlich freuen.“ So bedankte sich Gerlinde Kaltenbrunner bei den Wegbegleitern, den Organisatorinnen, den Sponsoren und all jenen die rundherum mitgewirkt haben.

3.200 Höhenmeter, 65 Kilometer an einem Tag und einer Nacht – diese körperlich-mentale Herausforderung wurde in der Gruppe gemeistert. Ohne Verletzungen, mit vorübergehend schmerzenden Füßen, Blasen und Müdigkeit. „Es ist so herzerwärmend phantastisch! Das gemeinsame Wandern in beeindruckender Bergkulisse, die freundschaftlichen Gespräche und die vielen unvergesslichen Momente, der herzliche Empfang und die köstliche Verpflegung an den Raststationen. Das bewegt uns und damit bewegen wir gemeinsam Viel für Nepal!“ fassten die Organisatorinnen Michael Dattinger, Sylvia Prunthaller und Elisabeth Kierner die „24 Stunden Wanderung für Nepal“ begeistert zusammen.

Diese 160 Männer und Frauen sammelten 12.400 Euro für den Wiederaufbau in Nepal.
Foto: Roland Koch