Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

04.07.2015

Zelte verteilt.

Mehr als zwei Wochen hingen die von uns gekauften und dringend benötigten Zelte im Zoll im Frachtlager des Flughafens in Kathmandu fest. Die Regierung hatte kurzerhand beschlossen, auf Nichthilfsgüter 35% Zoll zu erheben. Dabei beschloss sie auch, dass Zelte keine Hilfsgüter sind, sondern unter die normalen Einfuhrgüter fallen, somit wären über 25.000€ an Zoll angefallen.

Nach langen zähen Verhandlungen mit den verschiedensten Entscheidungsträgern und Vorsprachen bei den Ministerien konnten Sunil Shreste und Shyam Pandit die Zelte schließlich aus dem Zoll befreien.Sie wurden umgehend verteilt, sowohl im Kinderhaus, als auch in Lhubu und vor allem im Sindhupalchok District wurden die Zelte mit großem Hallo in Empfang genommen. 

Noch immer halten täglich Nachbeben in der Stärke zw. 3,0 und 4,5 die Menschen in Nepal in Atem und in Angst und Schrecken gefangen. 

Großes Zelt für Jungen
Großes Zelt für Jungen
Mitarbeiter und MC Mitglieder beim Aufbau der Zelte beim Kinderhaus
Mitarbeiter und MC Mitglieder beim Aufbau der Zelte beim Kinderhaus
Die Mitarbeiter freuen sich über die neuen Zelte
Die Mitarbeiter freuen sich über die neuen Zelte