Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Schuleröffnung in Gairimudi – Trotz Euphorie auch harsche Kritik

(Pressemitteilung der Nepalhilfe Lichtenegg vom 15.11.2015)

17.11.2015

Anstehen vor den Gas-Shops
Anstehen vor den Gas-Shops

Die aktuelle Situation im krisengeschüttelten Himalayastaat ist eine Gratwanderung zwischen Hoffnung und Hoffnungslosigkeit! Durch die grenzenlose Dummheit der hoch erhobenen, ziemlich lichtdurchfluteten Köpfe der Regierungsverantwortlichen ist die Situation in Nepal an den Rand der Aussichtslosigkeit gedrängt worden! Was die Erdbeben nicht geschafft haben, zerstört nun die Politik!

Das "Spritembargo" Indiens setzt der Bevölkerung derart zu, dass die einfachen Dinge des Lebens schier unlösbar werden! Die Straßen sind fast frei von Fahrzeugen und vor den "Gas-Shops" hunderte- manchmal tausende Menschen mit roten Gasflaschen, die oft tagelang angestellt stehen um an das dringend benötigte Gas zu kommen. Meist ist dies aber genauso aussichtslos wie die Situation an den Tankstellen. Schlangen, die oft über mehrere Kilometer reichen stehen an den "Spritlosen" Tankstellen. Nichts geht mehr! Himalayaflüge Mangels Sprit-abgesagt. Alle internationalen Flüge müssen über Dehli oder Lucknow zum Auftanken. In den Hotels wird mit Holzfeuer auf den Dächern gekocht. Die Preise explodieren.

Viele Bauarbeiten sind bis auf weiteres eingestellt!!