Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Vielseitigkeit beim Kalenderverkauf - Januar 2015

Horst Holzmann mit Gerlinde Kaltenbrunner (Bildmitte) und Nicola Roth
Horst Holzmann mit Gerlinde Kaltenbrunner (Bildmitte) und Nicola Roth
Hans Kammerlander mit Juliane Hente (rechts) und Hannah Fischer
Hans Kammerlander mit Juliane Hente (rechts) und Hannah Fischer
Irmgard Reiser mit Hans Kammerlander (links) und Toni Mutschlechner
Irmgard Reiser mit Hans Kammerlander (links) und Toni Mutschlechner

Kalender zu gestalten und zu drucken ist das eine, sie zu verkaufen das andere und bekanntermaßen der weitaus schwierigere Part.

So sind auch wir dabei auf Ideenreichtum und Engagement angewiesen und nutzen jede sich bietende Verkaufsmöglichkeit wie z.B. die Veranstaltungen unsere Bildgeber Gerlinde Kaltenbrunner, Ralf Dujmovits und Hans Kammerlander.

Von Flensburg bis Miesbach, von Jena bis Karlsruhe reichten in diesem Jahr die Veranstaltungsorte und auch ins benachbarte Österreich.

Da gilt es vorab mit den jeweiligen Veranstaltern Kontakt aufzunehmen und um die  Genehmigung zum Verkauf an einem eigenen Stand zu fragen. Das ist eigentlich aber der geringste Aufwand.

Weitaus schwieriger ist es Personen zu finden, die den Verkauf bewerkstelligen, denn die Veranstalter bzw. die Protagonisten der Veranstaltungen sollen oder können damit nicht belastet werden. Persönliche Kontakte in die jeweiligen Regionen Deutschlands sind da von Vorteil und wenn das nicht reicht hilft unser Spenderarchiv. Da findet sich dann schon jemand der weiß wofür und weshalb er sich engagiert.

Von Anfang Oktober bis Ende November liefen die Veranstaltungen,  bei denen unmittelbar aus unseren Reihen Irmgard Reiser mit einer Freundin in Erlangen an der Seite von Hans Kammerlander und Toni Mutschlechner unterstützten oder Polizeikollege Horst Holzmann beim Besuch von Gerlinde Kaltenbrunner in Nördlingen.

Die Medizinstudentinnen Juliane Hente und Hannah Fischer waren in nepalesischer Landestracht in Essen, bei der Veranstaltung von Hans Kammerlander der „Hingucker“. Die beiden  kennen Nepal und unsere Nepalhilfe nicht nur von Trekking sondern zudem, weil sie im Herbst 2013 am Siddhi Memorial Hospital in Bhaktapur, im Rahmen ihres Studiums hospitierten.

Wie schon in den vergangenen Jahren bildete diese Schiene des Verkaufs einen nicht unwesentlicher Beitrag um letztendlich die 10.000 gefertigten Kalender an Interessierte zu verkaufen.