Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Endlich geht es voran beim Wiederaufbau!

Sukute Schule schwer gezeichnet vom Erdbeben
Sukute Schule schwer gezeichnet vom Erdbeben
Sunil Shresta(blaues Hemd) und Shyam Pandit (gelbes Hemd) bei einem Treffen des Schulkommittees in Sukute am 25.07.16
Sunil Shresta(blaues Hemd)  und Shyam Pandit (gelbes Hemd) bei einem Treffen des Schulkommittees in Sukute am 25.07.16
Schäden an den tragenden Säulen
Schäden an den tragenden Säulen
Arbeiter im Inneren der Schulen
Arbeiter im Inneren der Schulen
Reparatur der Außenwand an der Rückseite der Schule
Reparatur der Außenwand an der Rückseite der Schule
Schäden am Verputz der Schule
Schäden am Verputz der Schule
Reparatur der rückwärtigen Außenwand
Reparatur der rückwärtigen Außenwand
 

Sicherlich haben unsere Spender genauso dringend auf Bilder aus Nepal gewartet wir selbst. Zunächst war der Wiederaufbau trotz der vorhandenen Spenden durch die Regierung um mehr als ein Jahr verzögert worden. Diese hatte sich 13 Monate mit der Erstellung neuer Bauvorschriften Zeit gelassen. In dieser Zeit konnte weder ein Privatbau, noch öffentliche Bauten repariert oder erneuert werden, welch ein Zeugnis von Unfähigkeit  und Gleichgültigkeit der Regierung!Als nun endlich das grüne Licht zum Start des Wiederaufbaus gegeben wurde, setzte der Monsunregen ein, in diesem Jahr besonders stark, so dass die Bauarbeiten teilweise eingestellt werden mussten. Es wird jedoch bei jeder Gelegenheit versucht, die Reparaturarbeiten voranzutreiben.

Nach Übersendung der ersten detaillierten Kostenaufstellungen konnten nun zur Reparatur der Schulen in Sukute und Kadambas die ersten 50.000€ an Spendengeldern überwiesen werden. Dabei wurde die Nepalhilfe Beilngries großzügig durch Stiftung der Firma VPI aus Neuburg/Do. unterstützt.Die Reparaturen sollen bis Anfang 2017 abgeschlossen sein, so dass zumindest in Sukute die Schüler wieder in ihre Schule einziehen können. In Kadambas blieb ja nur der Neubau der Schule von dem Erdbeben verschont, dieser wird nun repariert, so dass 6 Klassenzimmer Anfang 2017 wieder zur Verfügung stehen werden. Der Aufbau der eingestürzten Schule ist dann für das Jahr 2018 vorgesehen.