Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Himalaya 2017 - Neuer Kalender der Nepalhilfe Beilngries erhältlich

Die Mitglieder der Nepalhilfe freuen sich auf den neuen Kalender: v.l.n.r.: Maria Hundsdorfer, Claudia Thumann, Michaela Rebele, Helene Pfaller
Maria Hundsdorfer, Claudia Thumann, Michaela Rebele, Helene Pfaller

Mit dem  anstehenden Verkauf des druckfrischen Kalenders „Himalaya 2017“, der Nepalhilfe Beilngries ist auch ein kleines Jubiläum verbunden, eigentlich sogar deren zwei.

Zum einen ist es die zwanzigste Ausgabe und zum anderen besteht die Beilngrieser Hilfsorganisation im Jahr 2017 seit 25 Jahren.

Was den Kalender betrifft so sind wieder Gerlinde Kaltenbrunner, Ralf Dujmovits, Hans Kammerlander und Dieter Glogowski die Bildgeber.  Dass diese renommierten Alpinisten einmal mehr ihr Fotoarchiv nach passenden Motiven durchforstet haben ist nicht selbstverständlich und verdient es hervorgehoben zu werden.  Damit hat der Kalender zudem einen besonderen Stellenwert.

Was 1997 mit 50 handgeklebten Exemplaren begann ist über die Jahre zu einer Erfolgsgeschichte geworden. So sind es auch in diesem Jahr wieder 10.000 Stück, die nun auf interesseierte Käufer warten. Über unsere Homepage bei Kalenderverkauf oder bei verschiedenen Verkaufsstellen in der Region Beilngries bzw. in Regensburg kann er zum Preis von 17 Euro erworben werden.

In dem 43,5 x 40,5 cm großen Kalender, der aus Titelblatt, zwölf Monatsblättern und einem Infoblatt besteht, findet der Betrachter Impressionen der großartigen Natur, der Kulturen und der Menschen des Himalaya. 

Die Interessenten des Kalenders sind mittlerweile weltweit zu finden.  Werner Eisenhofer, innerhalb der Nepalhilfe für den Versand zuständig, hat auf einer Weltkarte in jedes der Zielländer ein Fähnchen gesteckt. Nahezu alle europäischen Länder sind so bestückt, darüber hinaus aber auch Chile und Dubai, Australien, Thailand, Singapur, Georgien und Kanada. Vom Einzelbesteller bis hin zu Unternehmen die für ihre Kunden Kalender in größerer Anzahl ordern, reicht die Palette – ein nachahmenswertes Engagement. Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle.

Der Erlös aus dem Kalenderverkauf ist dringend nötig, schließlich gilt es in den kommenden Monaten und Jahren allein für den Wiederaufbau bzw. die Sanierung der durch das Erdbeben des vergangenen Jahres zerstörten oder beschädigten Schulen 900.000 Euro aufzubringen. Die ersten Schritte dazu sind bereits getan und einige Gebäude sind bereits kurz vor der Fertigstellung. Zeitgleich muss aber auch der Unterhalt der anderen Einrichtungen, wie etwa des Shaligram Kinderhauses oder des Altenheims am Siddhi Memorial Hospital bewerkstelligt werden.