Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Donaukurier 29.10.2011

Benefizkonzert mit Andors Jazzband

Dass Musik aus den „Goldenen Zwanzigern“ des vergangenen Jahrhunderts nach wie vor ein besonders Erlebnis sein kann, hat die Andor’s Jazzband aus Breda in den Niederlanden am Mittwochabend im Haus des Gastes in Beilngries eindrucksvoll demonstriert. Sie gab dort ein Benefizkonzert zu Gunsten der Nepalhilfe und ließ knapp 150 Besucher musikalisch in die Zeiten zurückblicken, als Schellack den Ton angab. Nachdem sie bereits im Jahr 2006 ein beeindruckendes Gastspiel in der Altmühlstadt gegeben hatten, nutzten die Profimusiker ihren derzeitigen Aufenthalt in Süddeutschland zu einem erneuten Zwischenstopp im Altmühltal und begeisterten nicht minder. Geboten wurden Highlights der Swing-, Dixie- und Jazzmusik aus dem ersten Drittel des vergangenen Jahrhunderts. Die neunköpfige Gruppe um Andor Lukacs, der nicht nur der Namensgeber, sondern auch Koordinator und Moderator ist, gehört zu den nur noch wenigen Orchestern weltweit, die sich dem Swing von musikalischen Legenden wie Duke Ellington oder Fletcher Henderson verschrieben haben. Diese besondere Mischung förderte rasch ihren Bekanntheitsgrad. Deshalb verwundert es nicht, dass das seit dem Jahr 1978 existierende Orchester vielfältige Engagements bei Festivals sowie in Jazzclubs und Theatern, verteilt über ganz Europa, vorweisen kann. Umso erfreulicher war, dass die Nepalhilfe nun einen weiteren Auftritt der Band in Beilngries ermöglichte. Neben der musikalischen Perfektion überzeugte auch die Vielfalt der Arrangements. Die Bandbreite der Instrumente bei der Andor’s Jazzband erstreckte sich von der Klarinette über Posaune, Banjo und Tuba bis hin zum Piano.