Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Bildung - ein Grundrecht für alle

Leider trifft dies in Nepal noch nicht auf alle Kinder zu. Trotz der 8-jährigen Schulpflicht gehen längst noch nicht alle nepalesischen Kinder regelmäßig zur Schule. Insbesondere auf dem Land, wo die Schulwege oftmals mehr als eine Stunde einfach betragen und die Kinder als Arbeitskraft in der Landwirtschaft gebraucht werden, wird die Schulpflicht teilweise vernachlässigt.

Wir haben im Bezirk Sindhupalchok, ca. 80 km östlich von Kathmandu, zumindest die Schulwege verkürzen und so eine Anregung für Schüler und Eltern schaffen können, regelmäßig die Schule zu besuchen. In den letzten Jahren stieg dadurch die Schülerzahl kontinuierlich an. Seit 1995 entstanden in diesem Bezirk ausgehend von der Schule in Kadambas insgesamt 15 weitere Schulen für ca. 6000 Schüler.

Eine weitere große Schule wurde im November 2010 in der Nähe von Kathmandu in Gothatar eingeweiht. Die Inbetriebnahme der größten bisher von der Nepalhilfe Beilngries finanzierten Schule in Dadikot erfolgte am 06. Februar 2011 (siehe Karte/Projekte).

In Chautara wurde im Sommer 2011 neben der bereits fertiggestellten Schule mit dem Bau einer Blindenschule mit Wohngelegenheit begonnen, der im November 2012 eingeweiht werden konnte. Auf diesem Gebiet sind wir Vorreiter, es ist die einzige Blindenschule östlich von Kathmandu.

Im Februar 2013 erfolgte die Einweihung der Shanti Nikunja Schule im Thamel Bezirk von Kathmandu. Sie ist die älteste Grundschule im Kathmandutal und wurde mit Unterstützung der Fa. Deuter komplett neu errichtet. (siehe Projekte).

Derzeit entstehen zwei weitere Schulen im Sindhupaldistrict und im Kavre District, die noch 2013 eingeweiht werden können.

Auch zukünftig wird der Schwerpunkt der Nepalhilfe Beilngries auf den Bau von Schulen liegen. Doch auch weitere soziale Projekte werden weiterhin auf der Agenda unseres Vereins stehen.