Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

14.03.2013 - "Alaska - Mut zur Wildnis" - Multivisionsvortrag von Harry Neumann

Nach Alaska führt Harry Neumann die Besucher der Benefizveranstaltung der Nepalhilfe Beilngries am Freitag, 14.03.2014, 20.00 Uhr im Bildungszentrum Leising. Nahezu 15 Jahre ist es her, dass Neumann zusammen mit Michael Vogeley erstmals zu einem Vortrag nach Beilngries gekommen war, der den Titel „Von Pol zu Pol“ hatte.
Der Kontakt zu dem im Westerwald lebenden Pädagogen hatte über die Jahre bestand. Immer wieder unterstützte der ehemalige Schulleiter der Römerwallschule Rheinbrohl, bei Koblenz die Beilngrieser Hilfsorganisation in mannigfacher Weise.
Harry Neumann ist seit vielen Jahren mit seiner Frau Gabriele in den entlegenen und unwegsamen Regionen der Erde unterwegs. Er verdeutlicht in seinen Vorträgen, dass wir zum Erhalt der Artenvielfalt die unberührte Natur und Wildnis brauchen um überleben zu können. Es reicht nicht aus den bedrohten Arten ein paar wenige Prozent Schutzgebiete zuzuweisen, denn es hat sich innerhalb weniger Jahre gezeigt, dass diese winzigen Inseln in einem „Meer an Lebensfeindlichkeit“ nicht verhindern konnten, dass die Anzahl der bedrohten Tier- und Pflanzenarten drastisch zurückgegangen ist.

In seinem Vortrag zeigt Neumann in beeindruckenden und brillanten Bildern die Größe, Schönheit und Weite Alaskas und macht zugleich deutlich, warum wir Wildnis auf unserem Globus brauchen. Das Unterwegssein mit den wilden Tieren Nordamerikas wie Grizzlys, Weißkopfseeadlern, Seehunden, Seelöwen und Walen lassen diesen Vortrag zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Der Abenteurer nimmt die Besucher mit auf den Chilkoot Trail, eine wilde Hochgebirgslandschaft von einzigartiger Schönheit Mit dem Kajak erfolgt die Durchquerung des Prince William Sound, dem größten Wassernationalpark der Erde, bis hin zum größten Gezeitengletscher der Erde, dem Columbia Gletscher.
Der völlig unbewohnte Wrangell/St. Elias Nationalpark wird zu einem Abenteuer an der Grenze der psychischen und physischen Belastbarkeit. Die außergewöhnliche Farbenvielfalt des „Indian Summer“ entschädigt hier jedoch für alle Strapazen. Höhepunkt des in Leica Multivision und mit Musik unterlegten Vortrages, ist die Durchquerung des Denali Nationalparks im Angesicht des kältesten Berges der Erde, dem 6194 m hohen Mc. Kinley.

Zeit: Freitag, 14.03.2014, 20.00 Uhr – Einlass ab 19.00 Uhr 
Ort: Bildungszentrum Leising, Leising 16, 92339 Beilngries
Eintrittspreis: 12 Euro

Kartenvorverkauf ab 10.02.2014 im Touristikbüro Beilngries, Tel: 08461/8435
oder über info@nepalhilfe-beilngries.de