Nepalhilfe Beilngries e.V.

28 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Aktuelles aus dem Kinderhaus

August 2020 - Alltag im Kinderhaus in ungewöhnlicher Zeit

Verständlicherweise bestimmt Covid 19 seit März auch im Shaligram Kinderhaus den Lebensalltag. In einer so großen „Familie“ sind hier neben den staatlichen Vorgaben und Einschränkungen auch im unmittelbaren täglichen Miteinander Regeln und Pläne aufgestellt worden. Vordringlich galt es natürlich den schon mehrmonatigen Lockdown an allen Schulen zu kompensieren. Eine große Herausforderungen was die Versorgung betrifft sind die gravierenden Ausgangsbeschränkungen die weitaus massiver sind als hierzulande. Aktuell gelten diese einmal mehr seit zwei Wochen. Ein Versuch der Regierung die gravierend und stetig steigende Zahl an Infizierten in Griff zu bekommen. 

Für die derzeit etwa 40 Bewohner des Shaligram ist der Alltag mit Lernen, Arbeit und Spiel durchaus strukturiert um keine Langweile aufkommen zu lassen. Die Leiterin Radhika Singh Maharjan hat sich dazu mit ihrem Team ein Konzept zusammen gestellt. Unkraut jäten und Momos backen findet sich darin genauso wie Malerarbeiten und das Verlegen von Bodenbelägen. Aber auch Sport und Spiel kommen nicht zu kurz. Dabei winken dem Sieger kleine Preise. Leer geht keiner aus, denn die gute Laune soll erhalten bleiben, wenn man schon „eingesperrt“ ist. Die zahlreichen Geburtstage in der Großfamilie sind derzeit natürlich ein willkommener Anlass um gefeiert zu werden. Ablenkung ist das Zauberwort. 

Der Schwerpunkt liegt aber auf dem täglichen Unterricht – natürlich online. Hier sind die Kinder in der glücklichen Situation ausreichend mit PC und Laptops ausgerüstet zu sein. Ein gravierender Unterschied zum Gros der Schülerinnen und Schüler außerhalb des Kinderhauses. 

Das große Fragezeichen ist natürlich auch in Nepal, wie lange sich die derzeitige Situation mit all ihren Einschränkungen hinziehen wird.