Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Jana Jagriti Secondary Higher School, Sangachok

Schüler:603
Lehrer:27
Lage:1260m

Januar 2019 - Block B im Rohbau fertiggestellt

Am Ende werden es einmal drei Gebäudeblöcke sein, in den dann nach jetziger Planung annähernd 1000 Kinder in 33 Schulräumen unterrichtet werden. Sie wird damit sicher zu unseren größten schulischen Einrichtungen gehören.

Derzeit ist praktisch Halbzeit, was die Baumaßnahmen betrifft. dazu. Bis zum Jahresende will man auch hier fertig sein. Da haben die derzeit 120 Bauarbeiter noch mächtig was zu tun.  Hoffen wir, dass die Planungen mit den Unwägbarkeiten des Monsuns keinen Strich durch die Rechnung machen.

Oktober 2018

Besuch der Delegation der Nepalhilfe Beilngries.

Begrüßung der Delegation vom örtlichen Schulbaukommittee
Begrüßung der Delegation vom örtlichen Schulbaukommittee
Bereits als Rohbau fertig gestelltes erstes Schulgebäude. Zwei weitere folgen bis Sommer 2019
Bereits als Rohbau fertig gestelltes erstes Schulgebäude. Zwei weitere folgen bis Sommer 2019
Besichtigung der Baustelle mit Ausführungen des leitenden Ingenieurs
Besichtigung der Baustelle mit Ausführungen des leitenden Ingenieurs
Besichtigung der Baustelle mit Ausführungen des leitenden Ingenieurs
Besichtigung der Baustelle mit Ausführungen des leitenden Ingenieurs

Juli 2018 - Block A in seinen Ausmaßen erkennbar

In unmittelbarer Nähe der alten Schule von Sangachok, die durch das Erdbeben schwer beschädigt und damit abgerissen werden musste entsteht der neue Komplex aus drei separaten Gebäuden. Der erste davon (Block A) ist mittlerweile deutlich erkennbar. Im Erdgeschoss werden bereits die Zwischenwände eingezogen. Die Stahlarmierungen für das zweite Stockwerk ragen noch frei in den Himmel. Mit Ende der Regenzeit soll dann mit dem Fundament für den  unmittelbar angrenzenden Block B begonnen werden.

Januar 2018 – Grundsteinlegung und erste Baumaßnahmen

An alter Stelle aber in einem völlig anderen baulichen Konzept wird die Schule wieder erstellt. Künftig werden dort drei Gebäude (A,B,C) entstehen. Die Grundsteinlegung fand Ende Oktober anlässlich des Besuchs von Mitgliedern aus unseren Reihen statt. Die veantwortlichen Bauleiter, lokalen Politgrößen waren ebenso vor Ort wie Vertreter der Schulverwaltung. Schon kurz darauf startete man mit dem B-Gebäude und schuf hierfür das Fundament. Der mächtige und schattenspendende Birkenfeigenbaum im Vordergrund eines der Bilder musste leider weichen. Für die Gäste aus Bayern ein schwer verständlicher Schritt. Bis zur Fertigstellung im Jahr 2019 werden die Jungen und Mädchen auch noch die Wellblech/Bambus – Provisorien in unmittelbarer Nähe der Baustelle nutzen müssen.

Dezember 2016 – Ein Provisorium, das sich sehen lassen kann

According to schedule, the new school was finished near the old school area in November 2016. Then three members of NHB reopened the school with its ten classrooms. Thus at least class 1 -8 can learn in a new building, whereas the other pupils of class 9-12 have to wait at least till 2019 for their new school building. This will be built at the same spot where the old one had been situated until the earthquake in April 2015.

2016 – Ideenreichtum und Einsatz schaffen ideales Provisorium

We weren’t willing to wait for the construction approval of the Nepali government. There had been unused bare brickwork for five years in Sangachok, which we used for our new start. After the thumbs up of the construction engineers, the completion of the two-storey building shell was started in February 2016. Doors and window frames had been rescued from the ruins of the destroyed school. In autumn 2016 the building is due to be ready to move in after seven months of construction. This success is incentive and reassurance for further rehabilitation work in this region.

 

Visit in February 2013

The three-story annex was inaugurated by the vice-president Manfred Lindner during his work trip in 2013. Eight classrooms, one computer room and another two rooms for special use were funded by NHB.

To everybody’s joy, this meant the end to the misery of not having enough space and to classes bigger than forty pupils.

The delegation from Beilngries had some presents as well: Laptops sponsored by Microsoft.

The construction progress 2012

2011

During their visit on 30th Dec 2011, president Ralf Petschl and vice-president Manfred Lindner accompanied by their wives were able to assure themselves of the construction progress. Due to the ever raising number of pupils the annex was inevitable. Thus the present school building is getting bigger by four classrooms, which should be completed by summer 2012.

2009

Sangachok’s first school was opened in 1950. It had been in a state of di srepair for years and was far too small. In 2005, the association Nepalhilfe Beilngries was able to meet the wish for a new school with initially 6 classrooms. Due to the steady increase in school enrolments, the building was expanded with the addition of a second storey in 2009. It was also upgraded to a Higher Secondary School, in which over 800 pupils (class 1 to 12) are educated by 37 teachers.

A special feature is a class for 10 local handicapped children, which is to be expanded by the association Nepalhilfe Beilngries in the future.

teachers team
visit of mental handicapped students
statement of school headmaster
front view