Nepalhilfe Beilngries e.V.

23 Jahre Nepalhilfe Beilngries e.V.
deutschenglisch

Mary Ward Higher Secondary School, Lhubu

Schüler:414
Lehrer:36
Lage:1330m

April 2018 - Schulspeisung bei den Englischen Fräulein – Ein Kreis schließt sich

Man sieht, dass es schmeckt
Man sieht, dass es schmeckt
Heut ist Nudeltag
Heut ist Nudeltag
Sauber aufgegessen!
Sauber aufgegessen!

„Ein voller Bauch studiert nicht gern!“ sagt bekanntermaßen ein Sprichwort. Ein leerer aber auch nicht und dagegen wenden sich die Ordensschwestern von Mary Ward in Lubhu und Jhamsikhel, wo sie in ihren Schulen für insgesamt 400 Mädchen und Jungen täglich eine kostenlose Mittagsverpflegung anbieten. Für viele der Kinder ist dies die einzige Gelegenheit  einmal täglich ein warmes Essen zu bekommen.

Schon zu Beginn der Arbeit der Nepalhilfe Beilngries waren die Englischen Fräulein ein wichtiger Ansprechpartner und zugleich Ziel der Unterstützung der dortigen Armenschule. Somit schließt sich nach 26 Jahren ein Kreis, der sich in Lubhu durch die unmittelbare Nachbarschaft von Shaligram Kinderhaus und Ordensschule ausdrückt. 

Im Oktober 2017 war man über die lokale Hilfsorganisation ASMAN (Association of  St.Mary’s Alumnae Nepal) auf dieses auch hierzulande präsente Thema der Schulspeisung  gestoßen. Oberin Regina Matheikal, Leiterin der Mary Ward Schule in Lubhu,  fungierte in der Folge als Bindeglied. Nach Auskunft der Ordensschwestern erhielten sie bis zum April 2017 eine finanzielle Unterstützung durch Caritas/Nepal. Mit deren Rückzug war man gezwungen sich um neue Förderer zu bemühen, da diese zusätzlichen Aufwendungen nur schwerlich aus dem eigenen Budget finanziert werden konnten. Sie schlagen für beide Einrichtungen mit monatlich  1.000 Euro zu Buche, womit für die zehnmonatige Schulperiode ein Betrag von 10.000 Euro aufzubringen ist.

Für das aktuelle Schuljahr  ist dieser Betrag gesichert. Zunächst hatte sich durch Vermittlung von Gabi Hupfauer aus Pfaffenhofen an der Roth die Firma Kässbohrer/Laupheim zur Spende von 4.500 Euro bereit erklärt.  Hupfauer und deren Ehemann Siegi, beide erfolgreiche Alpinisten, sind der Nepalhilfe seit vielen Jahren verbunden. Den damit noch fehlenden Betrag von 5.500 Euro tragen die Helfer aus Beilngries.

Groß war die Freude bei ASMAN und den Ordensschwestern von Mary Ward über diese gute Nachricht. Oberin Sr. Regina quittierte sie mit den Worten:  „God  bless you and the Nepal Hilfe Beilengres. Thank you each one of you!“ 

Nun gilt es daran zu arbeiten, dass diese tägliche Schulspeisung auch in den Folgejahren gewährleitet werden kann.

Inauguration in November 2016

The earthquake caused the delay of the completion of Mary Ward Higher Secondary School. A small delegation around Manfred Lindner was able to celebrate the opening in November 2016. Being a direct neighbour to our Shaligram children’s home, Sister Regina and her sisters were very pleased about the visit from Germany. 250 girls, mainly coming from deprived families, enjoy their chance of being educated and taught at this school, and now even doing sports at their own new basketball court, which was financed by NHB.

When Ralf Petschl, head of NHB, and Manfred Lindner, his vice, were visiting the children’s home in March 2014, they also paid a visit to their neighbours, the Mary Ward Sisters. Then they also talked about the urgent new building of the present Higher Secondary School. The ministry of education and arts had made new regulations for the standard of Higher Secondary Schools according to which two further grades need to be added to the present ten grades. Therefore one further building urgently needed to be built with another six classrooms.

Being good neighbours Petschl and Lindner didn’t miss the chance to guarantee their full support for this project. Back in Germany, the board of NHB agreed on financing the new building completely. Since 1992 NHB has had close bounds to the Mary Ward Sisters, who have always been supported in various projects, which in return have never failed to convince in perfection.

In autumn 2014, the construction of the new school building was started. It is right next to our children’s home in Lhubu. In the course of 2015 the schooling with twelve grades is due to be started.

Construction progress November 2014 – February 2015